Neugestaltung des elektrischen Aufbaus einer Mischstation in einem Ex-Bereich

 
Flexibilität, Sicherheit und leichte Bedienbarkeit waren die wichtigsten Anforderungen, die ein Chemieunternehmen bei der Suche nach Temperaturwandlern für die Neugestaltung des elektrischen Aufbaus einer Mischstation stellte. Heute können die Temperaturwandler in der Mischstation direkt vor Ort sicher, schnell und spielend leicht abgelesen und konfiguriert werden, ohne dass dazu ein entfernt aufgestellter PC benötigt wird.

 

(Anonymisiertes Fallbeispiel eines Kunden aus der Chemiebranche).

 

Notwendigkeit zur Neugestaltung des elektrischen Aufbaus einer Mischstation

Im Jahr 2014 entschied sich ein Mitglied des Wartungsteams dafür, den elektrischen Aufbau einer Mischstation in einem Ex-Bereich umzugestalten. Die Station wurde für die Testproduktion und Simulation sowie zu Schulungszwecken genutzt.

 

Das Ziel bestand darin, mehr Flexibilität zu erhalten, indem die an die Sensoren zur Überwachung der Pumpen und Mischer angeschlossen Temperaturwandler mit einer Möglichkeit zur einfachen Ablesung und schnellen Programmierung vor Ort versehen werden, ohne dass die Genauigkeit und Robustheit der Geräte beeinträchtigt wird.

 

 

Einfach zu installierende und zu programmierende Lösung

Das Wartungsteam benötigte für diese Anwendung einen Temperaturwandler, der sich leicht installieren und vor Ort einfach programmieren lässt. Die Lösung bestand aus der abnehmbaren Anzeige-/Programmiereinheit PR 4501, die vorne auf den Wandler aufgesteckt werden kann.

 

Die Endkonfiguration bestand aus 25 auf einer Hutschiene und Stromschiene montierten PR 9113B-Wandlern und 25 abnehmbaren PR 4501-Anzeige-/Programmiereinheiten. Die PR 9113B- und PR 4501-Geräte sind SIL 2-zertifiziert und erfüllen die Norm IEC 61508.

 

Die Lösung ist einfach und dennoch flexibel, da die Einheiten mühelos aufgesteckt und abgenommen werden können. Mit dieser Lösung lässt sich sicher arbeiten. Wenn die Anzeige-/Programmiereinheit angebracht ist, kann das Wartungspersonal die Sensordaten ablesen, die Funktion der Sensoren überprüfen, die Wandler konfigurieren und viele weitere Aufgaben erledigen.

 

Devices

 

Die installierten PR 9113B-Temperatur-/mA-Wandler sind rechts zu sehen.

 

Die neue Konfiguration hat alle Erwartungen erfüllt und ermöglicht das sichere Arbeiten mit den Geräten vor Ort. Dadurch wird kein entfernt aufgestellter PC mehr benötigt.

 

 

Anwendung:

 

Chemical Plant Application Drawing

 

 

Einfache und genaue Kalibrierung:

 

Der Temperatur-/mA-Wandler PR 9113B kann über die Anzeige-/Programmiereinheit 4501 mühelos und genau vor Ort kalibriert werden, d. h. ohne dass ein externes Kalibriergerät oder ein PC verwendet werden muss. Das Gerät kann an 2 Punkten prozesskalibriert werden, um auf ein bestimmtes Eingangssignal abgestimmt zu werden. Zunächst wird ein niedriges Signal (nicht notwendigerweise 0 %) am Eingang angelegt und danach der tatsächliche Wert eingegeben. Anschließend wird ein hohes Signal (nicht notwendigerweise 100 %) am Eingang angelegt und wieder der tatsächliche Wert eingegeben. Wenn der Bediener im Anschluss auswählt, die Kalibrierung zu übernehmen, verwendet das Gerät ab diesem Zeitpunkt die neue Justierung.

 

Wenn der Bediener später diese Menüauswahl rückgängig macht oder einen anderen Typ von Eingangssignal auswählt, wird automatisch wieder die Werkskalibrierung verwendet.

 

Die Kalibrierung kann auch zu Sicherungszwecken gespeichert werden. Dazu wird das Zubehör PR 4590 ConfigMate benötigt, das als Dockingstation für die Anzeige-/Programmiereinheit 4501 dient und den Anschluss an einen PC mit der Software PR PReset ermöglicht. Die Kalibrierungseinstellungen können nach dem Speichern auf einem PC auch gedruckt werden.

 

 

Calibration

 

Das 4501-Kalibrierungsmenü

 

Schnellere Kalibrierung mit der neuen Konfiguration

Nach der Umstellung stellte das Wartungsteam fest, dass sich die Kalibrierung mit der Anzeige-/Programmiereinheit 4501 im Vergleich zur vorherigen Konfiguration und zur „alten“ Vorgehensweise erheblich schneller vornehmen ließ.

 

Google+